xarch | experimentelle architekturserver grazweblog | xarch - experimentelle architekturserver graz
home - aktuelle eintraege | aktuelle kommentare | neuer eintrag | rss | administration | zugriffslog | faq + hilfe
 

 
die letzten 15 aktuellen eintraege:

Wednesday, November 10, 2010

rampensau
hinzugefuegt @ 2010-11-10 10:52:30 CET by w
'Nein, ich werde keine Namen nennen, ich stehe ja nicht unter dem Schutz der Anonymität, aber mir als Unbeteiligtem ist die ganze Sache etwa so durchschaubar wie die Welt, nämlich nicht wirklich.
Vielleicht sollten wir die Märchenform wählen. Es war einmal eine Rampe. Diese Rampe war Teil eines Bauwerks. Nun ist es ja so, dass ein Teil fürs Ganze stehen kann. Zumindest in der Rhetorik. Demnach wäre die Rampe auch schon Verweis auf jenes nun ramponierte Bauwerk, dessen Namen ich nicht nennen werde. Aus rechtlichen Gründen. Der einzige Name, der hier fallen wird, ist: Lessing.
Sagen wir, dass die Rampe dem neuen Hausherrn nicht eben gefallen hat, es gibt auch einen pragmatischen Grund: Sie war nicht behindertengerecht.
Das war Wolfgang Temmels Rampe vor dem Künstlerhaus sehr wohl, was aber ihren Abbau auch nicht verhindern konnte. Auch ist es mit Abbruchgenehmigungen in Graz so eine Sache, wenn wir uns etwa ans Kommodhaus erinnern. Zumindest seltsam berührt, wenn eine Abbruchgenehmigung rückwirkend erteilt wird, das hat ein Element des Utopischen. Ich schaffe eine Gegebenheit, die nicht rechtens ist, aber ich erteile mir hinterher gewissermaßen die Absolution. Das ist unsittlich? Nein, das ist katholisch. Ich breche Recht, indem ich etwas tue, aber stelle mir einen rückdatierten Persilschein aus.
Übrigens hat es eine Schildbürgerstadt gegeben, deren Namen ich nicht nennen werde, die aber mit G beginnt, deren Baubehörde ihren Sitz in einem illegalen Bau hatte. Das klingt unglaublich, ist aber wahr. Und einmal dürfen Sie raten, wie dieses Unrecht behoben wurde. Ja, genau so.
Was nicht sein darf, das kann nicht sein. Die Rampe ist fort. Wohin ist sie gegangen? Kommt sie wieder? Die einen wollen sie, die anderen nicht. Die einen haben recht, die anderen Macht. Und Macht fordert Missbrauch geradezu heraus. Das ist ein altes Lied. Wir hören es wieder und wieder. Und jede Rampe hat ihre Rampensau. Aber das haben wir jetzt nicht gesagt. Denn wir wollen eigentlich nichts sagen. Wir sind schon still. Und denken uns unsern Teil.'
glosse von guenter eichberger auf gat
editiere eintrag | neuer kommentar

Saturday, May 15, 2010

design error im air sphäroid
hinzugefuegt @ 2010-05-15 16:05:58 CEST by w
bei den kornberger designtischler heute am grazer hauptplatz...

...wenn ein bisschen wind geht (oups)
editiere eintrag | neuer kommentar

Sunday, December 14, 2008

hundertwasser-krawina-haus
hinzugefuegt @ 2008-12-14 21:25:54 CET by w
nach einem bericht des magazins 'trend' muss laut gerichtsbeschluss das hundertwasserhaus in wien nun auch nach dem grazer architekten josef krawina benannt werden, also 'Hundertwasser-Krawina-Haus' (oder 'Krawina-Hundertwasser-Haus' ;) heissen.
quelle: http://wien.orf.at/stories/328790/
editiere eintrag | neuer kommentar

Monday, October 27, 2008

Loft hat uns verlassen
hinzugefuegt @ 2008-10-27 22:30:10 CET by w

Schöne Tage: Weine nicht, dass sie vorüber, sondern lächle, dass sie gewesen.
Konfuzius, 551 bis 479 v. Chr.

1993 - 2008
Loft hat uns verlassen


Die feierliche Verabschiedung mit Musik, Tanz und betäubenden Getränken findet am Freitag, 31. Oktober 2008 in den Räumlichkeiten des Verschiedenen, Kernstockgasse 16, 8020 Graz, ab 20.30 Uhr statt.

Wir bitten, von Kranzspenden abzusehen und an deren Stelle digitale Bildspenden aus dem Leben Lofts auf das Konto info(at)arge-loft.org zu überweisen bzw. diese als CD an die oben genannte Adresse zu übermitteln.

Es wird um dem Anlass entsprechende Kleidung gebeten.
editiere eintrag | neuer kommentar

Friday, August 22, 2008

urheberechtsabgabe(n)
hinzugefuegt @ 2008-08-22 14:46:56 CEST by w
'Am 12. September um 11 Uhr vormittags wird der Komponist Johannes Kreidler (...) ein 33 Sekunden langes und aus mehr als 70.200 Zitaten zusammengesetztes Stück bei der GEMA melden. Dazu wird er (...) für jedes Zitat (...) wie von der Verwertungsgesellschaft verlangt einen "Einzelnachweis" einreichen.'
quelle: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28568/1.html
'Mail an Kreidler: > Herr Kreidler, was sagen Sie dazu, ich überbiete Sie jetzt und komponiere ein Stück mit 80200 fremden geistigen Eigentümern!
Kreidler: Vergessen Sie's, das ist eine billige Kopie meiner Idee und fällt unter Diebstahl geistigen Eigentums.'
quelle: http://www.kreidler-net.de/productplacements.html
editiere eintrag | neuer kommentar

Tuesday, August 12, 2008

Roboter und Co.
hinzugefuegt @ 2008-08-12 19:19:12 CEST by sdoutz
In Köln findet ein Symposium statt. www.robodonien.de


...weil ich den Link bei mir im Moment nirgends sinnvoll unterbringen kann... (werde wohl noch eine Linkpage machen müssen...)
editiere eintrag | neuer kommentar

Friday, August 8, 2008

ein weiterer schritt zur internationalen beliebigkeit
hinzugefuegt @ 2008-08-08 16:38:31 CEST by w
nachdem nun auch das geschaeftsportal vom ehemaligen schmuckgeschaeft pfundner in der murgasse abgebrochen wird, somit eine weitere grazer architekturkleinigkeit verschwindet, dies keine aufschreie zu folge hat, freuen wir uns auf die gestalterische zukunft der 'neuen traditionellen internationalen beliebigkeit':

plakatstaender strassenbahnendhaltestelle mariatrost
editiere eintrag | 1 kommentar | neuer kommentar

Sunday, April 20, 2008

Ich bedanke mich für die freundliche Aufnahme in diesem Blog
hinzugefuegt @ 2008-04-20 17:09:29 CEST by xarch_jota

_ danke



liebes xarch ...
Matthias
editiere eintrag | neuer kommentar

Wednesday, March 26, 2008

dna?
hinzugefuegt @ 2008-03-26 22:53:09 CET by xarch_dna
Ein kleines Revival meinerseits auf der xarch und liebe Grüße aus Wien. Mit Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band im Hinterohr, möchte ich hier einen vielleicht interessanten Link hinterlassen (interessant, weil Texte zum Lesen):

Disko
http://p1580.typo3server.info/154.0.html


Markus [ex/dna]
editiere eintrag | neuer kommentar

Sunday, March 9, 2008

Rolf Dieter Brinkmann in Graz 1972
hinzugefuegt @ 2008-03-09 22:52:44 CET by gernot
Liebe Graz verhaftete Mitmenschen,
Ich habe einige Ausschnitte aus dem Buch "Rom, Blicke" von Rolf Dieter Brinkmann (1940 - 1975) hier abgelegt - das Buch handelt zwar von Rom; aber gleich auf der zweiten Seite berichtet der Autor seiner Frau, dass er ja noch nach Graz muß:
"Die Reise nach Graz sitzt mir etwas irritierend im Nacken."

http://gernot.xarch.at/graz_blicke/

Dieses schöne Buch wurde übrigens vor Kurzem wieder aufgelegt!
Ich empfehle auch das Hörbuch "Wörter Sex Schnitt" von Brinkmann!






editiere eintrag | neuer kommentar

Saturday, February 16, 2008

orf.at offline?
hinzugefuegt @ 2008-02-16 14:44:03 CET by w

oder nur von upc uebernommen? ;)
editiere eintrag | neuer kommentar

Wednesday, February 13, 2008

Bauplatzsuche...
hinzugefuegt @ 2008-02-13 20:12:53 CET by sdoutz


Für einen netzweiten Architekturwettbewerb:
"Moscheen für Kärnten"

Moschee - Džamija

Vorschläge (mit maps.google.com link ...) bitte hier posten.


(Ortstafel von http://www.ortstafel.org/)
editiere eintrag | 3 kommentare | neuer kommentar

Friday, February 1, 2008

die beruehmten 15minuten haben zugeschlagen
hinzugefuegt @ 2008-02-01 16:23:04 CET by w
und zwar beim xarch-projekt ryugyong hotel
siehe: http://www.esquire.com/the-side/DESIGN/worst-hotel-ever-012808?kw=ist
somit ist seit heute 6h51 frueh die standleitung mit 2,5mb voll ausgelastet...
(falls sich wer wundert, dass es langsam ist)
editiere eintrag | neuer kommentar

Tuesday, January 22, 2008

Ist mail.xarch.at offline?
hinzugefuegt @ 2008-01-22 15:17:20 CET by gernot
Bitte schaut mal nach, liebe Administratoren.
editiere eintrag | 5 kommentare | neuer kommentar

Friday, January 18, 2008

Offener Brief der ZV zur Gemeinderatswahl in Graz
hinzugefuegt @ 2008-01-18 22:00:39 CET by w
Der Landesverband Steiermark der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs ist eine überparteiliche Organisation, die sich für die öffentliche Vermittlung architekturpolitischer und kultureller Anliegen einsetzt.
Konkrete Beispiele unserer Arbeit:
- ein kontinuierlicher Dialog über die Steigerung der Lebensqualität der BürgerInnen der Stadt Graz (Mitarbeit 'Projekt A')
- ein fortdauernder internationaler Austausch mit ArchitektInnen, Planern und ArchitekturvermittlerInnen in Slowenien, Italien, den USA, Frankreich etc.

In der Logik dieser Arbeit, die unsere Funktionäre ehrenamtlich leisten und des fortgesetzten offenen Dialogs wendet sich der Landesverband Steiermark der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs im Namen seiner Mitglieder entschieden gegen Forderungen wie jene des FPÖ-Funktionärs Ernst Brandl nach abgegrenzten oder eigenen Wohnvierteln für 'Ethnien', getätigt bei einer öffentlichen Diskussion über die aktuelle Stadtentwicklung im Stadtmuseum Graz am 10. Jänner 2008. Damit fordert er die Schaffung von Ghettos.

Diese Forderung nach Ghettos entspricht seit 1945 nicht mehr dem städtebaulichen Standard.
Die nachteiligen Auswirkungen von Stadtentwicklungskonzepten auf Basis der Ghettoidee sind unter anderem in Raul Hilbergs dreibändigem Werk 'Die Vernichtung der europäischen Juden' in allen Details ausgeführt und nachzulesen.

Schon die Äußerungen beim FPÖ-Neujahrstreffen haben für Graz großen Schaden angerichtet.
Ein Einzug dieser Partei in die Grazer Stadtregierung nach dem 20. Jänner hätte für die Stadt Graz, ihre Bevölkerung und ihre Unternehmen unabschätzbare negative Folgen!

Aus diesen Gründen ruft die steirische ZV der Architekten die Grazer Wähler und Wählerinnen auf, am Sonntag von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und dabei ein deutliches Signal zu setzen, nämlich:
dass wir in Graz, der Stadt der Menschenrechte, keine Partei in der Stadtregierung und im Gemeinderat wollen, an deren Spitze Personen stehen,
1) denen zur Grazer Stadtentwicklung nichts anderes einfällt als 'abgegrenzte Wohnblöcke für Ethnien' (lies "Ghettos"), und die
2) keinerlei Respekt vor Religionen, Menschenrechten und Andersdenkenden haben.

Da halten wir es vielmehr mit Friedrich Achleitner: SPRACHE STATT STRACHE!


Mit der Bitte um Kenntnisnahme verbleiben wir mit besten Grüßen
Für den Landesverband Steiermark

Martin Krammer (Präsident)
Iris Rampula (Vizepräsidentin)
Johannes Wohofsky (Kassier)
Daniel Schlosser (Schriftführer)
Julia Tiefengraber(Assistenz|Projektkoordination)
editiere eintrag | neuer kommentar

archiv:
apr 2007 | jun 2007 | jul 2007 | sep 2007 | okt 2007 | nov 2007 | dez 2007
jan 2008 | feb 2008 | mar 2008 | apr 2008 | aug 2008 | okt 2008 | dez 2008
mai 2010 | nov 2010
 

home - aktuelle eintraege | aktuelle kommentare | neuer eintrag | rss | administration | zugriffslog | faq + hilfe
administration: andreas rumpfhuber <aDELETE THIS TEXT@xarch.at>, programmierung: w unter verwendung von bplog058
Stoppt die Online-berwachung! Jetzt klicken & handeln!