xarch | experimentelle architekturserver grazweblog | xarch - experimentelle architekturserver graz
home - aktuelle eintraege | aktuelle kommentare | neuer eintrag | rss | administration | zugriffslog | faq + hilfe
 

 
kommentare zu eintrag 37:

auf die bäume mit eXist
hinzugefuegt @ 2008-01-09 12:40:24 CET by gernot
frage an w, a, hAR, sdoutz, rurban et al:

kennt ihr "eXist"? das ist eine "open source
native xml database". es gibt noch mehr auf
dieser welt als mysql, welche überraschung.
würde mich nicht wundern, wenn es auf der
xarch schon installiert ist, ist es?

http://exist.sourceforge.net/
editiere eintrag | neuer kommentar

hinzugefuegt @ 2008-01-12 16:26:10 CET by w
hi, hmmm, kenne ich nicht (ist auch nicht installiert).
da steht was von 'eXist is running inside a web application served by a pre-configured Jetty webserver', was bedeuten wuerde, dass wir von apache auf jetty wechseln muessten, was ich mir derzeit nicht vorstellen kann. als zweit, bzw. testinstallation vielleicht schon. was kann den das ding sooo gut, das es den aufwand lohnen wird?

hinzugefuegt @ 2008-01-12 22:05:15 CET by gernot
m. e. gibt es keinen konflikt, weil
jetty (ich vermute jedenfalls, dass
er das macht) keine konkurrenz zum
apachen ist und auch eine andere
portnummer verwendet (8080 z. b).

ich habe hier jeweils auf os-x und
linux parallel apache und exist laufen
und es scheint zu funktionieren.
mir ist aber z. b. auch der unterschied
zwischen apache und apache-tomcat und
z. b. jetty noch nicht klar.

zur sinnhaftigkeit:
ein xml-artiges file mittels
datenbankabfrage direkt auszulesen und
dann gleich in ein anderes xml-artiges
file zu verwandeln (und ich denke hier
an "geometriedaten mit attributen-wie-es-
mir-gefällt-zum-ausschreibung-erstellen")
ist sehr interessant. keine angst,in
architekturbüros wird das nicht so bald
gemacht werden, ich denke eher an
facility management, controlling,
bauphysik, ausführende firmen usw.

natürlich geht das auch auf 100 andere
arten, z. b. sql-abfrage via (lieblings-
programmiersprache hier einsetzen) in
was anderes konvertieren. aber nicht so
unkompliziert.

auf der exist-homepage gibt es ein link
"xquery sandbox" zum ausprobieren.

anscheinend kann man exist auch auf viele
arten in andere anwendungen integrieren.

(nichts genaues... java ist für mich noch
immer die insel, von der die kaffebohnen
kommen.)












 

home - aktuelle eintraege | aktuelle kommentare | neuer eintrag | rss | administration | zugriffslog | faq + hilfe
administration: andreas rumpfhuber <aDELETE THIS TEXT@xarch.at>, programmierung: w unter verwendung von bplog058